Aktuelles und Archiv

2022


Zeit, DANKE zu sagen!

 

Wir möchten uns ganz herzlich beim Hundetrainer Dieter Paul aus Rohrbach bedanken.

 

Dieter lässt alle Mitglieder unserer Staffel schon seit einiger Zeit unentgeltlich jeden Mittwoch auf seinem Platz für die Begleithundeprüfung trainieren und auch unsere letzte Gerätevorprüfung durften wir dort ablegen. 

 

Dies ist ganz sicher nicht selbstverständlich und dafür möchten wir uns hiermit ganz herzlich bedanken:

 

DANKE, DIETER!

 

Wenn Ihr einen Hundetrainer sucht, dann schaut gerne mal bei Dieter auf die Homepage:

Hundetrainer Dieter Paul & Rottweiler Gnadenhof (hundetrainer-rohrbach.de)

 

 

 


17.09.2022: Erste Hilfe-Kurs

 

 

Mindestens alle 2 Jahre müssen alle Mitglieder des Einsatzteams ihre Kenntnisse in Erster Hilfe auffrischen.

Nur durch regelmäßige Übung kann das Erlernte im Ernstfall rasch abgerufen werden.

 

 

Dafür haben wir einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert, der durch einen Ausbilder der DLRG Landau betreut wurde.

Wir durften die Räumlichkeiten des Weinguts Ökonomierat Lind in Rohrbach nutzen und übten in ungewöhnlicher Atmosphäre - der Brennerei.

Auch viele unserer Hunde waren mit dabei und benahmen sich vorbildlich.

 

Schwerpunkt der Ausbildung waren einsatzrelevante Dinge wie z.B. Brüche, Herzinfarkte und Schlaganfälle, jedoch auch Erkrankungen, die uns im Training begegnen können, wie z.B. Hitzschlag und Blutungen.

 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Gastfreundschaft beim Weingut Lind und bei unserem geduldigen Ausbilder der DLRG!

 


20.08.2022: Juhuh, Jasmin und Jens haben geheiratet! 

 

Unsere Staffelkollegin Jasmin hat ihrem Jens das "Ja-Wort" gegeben - und wir waren mit unseren Hunden dabei und standen vor der Kirche Spalier.

Unsere Verbeller haben bei dieser Gelegenheit auch lautstark "Herzlichen Glückwunsch!" gebellt.

 

Wir wünschen Euch beiden alles erdenklich Gute!

 

 

 

 


14.08.2022: Vorführung bei der Feuerwehr Hochstatt beim Straßenfest 

 

Bei großer Hitze zeigten wir auf dem Straßenfest in Hochstadt bei zwei Vorführungen, was unsere Hunde alles können.

 

Trotz  großem Gedränge, verlockenden Gerüchen vom nahem Essenstand und eben der Hitze zeigten alle Hunde routiniert und geduldig ihr Können.

 

Für uns zur Belohnung gab es erneut das Drehleiterfahren auf über 30 m - inzwischen sind wir auch hier Profis. 

 

Danke an die Freiwillige Feuerwehr Hochstadt für die Einladung und die Gastfreundschaft - wir kommen gerne wieder! 

 


01.08.2022: Vorführung bei der Berufsfeuerwehr Karlsruhe

 

Auf Einladung der Feuerwehr Karlsruhe haben wir uns und unsere Hunde vorgestellt.

 

Mit dabei waren auch Mitglieder der BRH-Staffel Rastatt-Mittelbaden, deren Einsatzgebiet Karlsruhe ist.

 

Wir starteten bei sehr sommerlichen Temperaturen zunächst mit einer kleinen Präsentation, in der unsere 1. Zugführerin Claudia Kunz den BRH sowie unsere Staffeln vorstellte und einige wichtige Punkte erläuterte:

 

- Was sind die Aufgaben eines Flächenhundes?

- Worin unterscheiden sich Flächenhunde von den Mantrailern?

- Wann ist es ein Einsatz ein Fall für die Rettungstaffel und wann eher nicht?

- Was ist im Einsatzfall zu ?

 

Im Anschluss zeigten wir im Hof zwei kleine Suchen mit einem Verbeller und einem Bringsler und dann im Anschluss, wie die Anzeigen aufgebaut werden.

Auch Gerätearbeit und Unterordnung wurden demonstriert.

 

Im Gegenzug demonstrierte uns die Feuerwehr bei einem im Anschluss eingehenden Realeinsatz, dass zwischen Alarmeingang und Abfahrt wirklich nur 90 Sekunden liegen - wir waren sehr beeindruckt!

 

In kleinen Gruppen durften wir dann auch noch an einer Führung durch die Feuerwache teilnehmen und - ein Highlight! - mit unseren Hunden Drehleiter fahren: Ein wunderbarer Ausblick über Karlsruhe und die nahe Pfalz, ganz herzlichen Dank!

Alle Hunde machten die Übung ruhig und vertrauensvoll mit ihren Hundeführern mit.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Gastfreundschaft, das Interesse an unserer Arbeit, die Führung durch die Feuerwache und das spontane Drehleiterfahren!

Es war ein sehr schöner Nachmittag!

 


 

 

24-26.06.2022: Luisa Fischer ist frischgebackene Ausbilderin

 

 

Mit Bestehen des letzten Teils der Zertifizierung ist Luisa nun zertifizierte Ausbilderin - wir freuen uns und gratulieren!

 

Für die Ausbilderzertifizierung müssen im Vorfeld zahlreiche Theoriekurse im Internet absolviert und mit Test bestanden werden, außerdem sind verschiedene Trainingsveranstaltungen sowie ein 2-tägiger Kommunikationskurs vorab zu absolvieren, bevor die eigentliche Zertifizierung überhaupt begonnen werden darf. Diese besteht aus 3 Wochenendveranstaltungen jeweils mit einer theoretischen und praktischen Prüfung.

 

In allen Teilen hat Luisa sehr gut abgeschnitten und wurde sogar direkt eingeladen, im Referat der Ausbilderzertifizierung mitzuarbeiten - welche Auszeichnung!

 

 

Ganz herzlichen Glückwunsch, wir freuen uns, dass du nun im Ausbilderteam unserer Staffel  mit dabei bist!

 


Trainingsgeräte für unsere Rettungshunde

 

Hurra! Unser Herzensprojekt „Trainingsgeräte für unsere Rettungshunde“ erfüllt alle Förderkriterien und nimmt an der R+V Mission Miteinander teil.

 

Schau doch mal vorbei! Werde Fan.

https://www.mission-miteinander.de/projekte/trainingsgeraete-fuer-unsere-rettungshunde

 

#MissionMiteinander #BRH #BRHmittelpfalz #Rettungshundestaffel #Rettungshund #immerda #Ehrenamt

 


22-23.05.2022: Alarmierung zur Personensuche in Hettenleidelheim

 

 

Am späten Abend des 22.5.2022 wurden wir zu einer Personensuche in Hettenleidelheim alarmiert.

Unterstützt wurden wir von unserer Schwesterstaffel Ludwigshafen Mannheim und der RHOT-Einheit Frankenthal.

In den frühen Morgenstunden konnte die vermisste Person durch aufmerksame Anwohner außerhalb unseres Suchgebietes lebend aufgefunden werden.

 

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen in unsere Arbeit! 

 


21.05.2022: Schulung zur Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) durch den Förderverein Erweiterter Rettungsdienst e.V. (FERD)

 

Die Flutkatastrophe in Ahrweiler im letzten Jahr brachte uns zum Nachdenken, ob wir auf unsere Einsätze gut vorbereitet sind.

Dabei äußerten einige Staffelmitglieder den Wunsch nach einer Fortbildung zur Psychosozialen Notfallversorgung, denn es kann bei einem Einsatz auch vorkommen, dass wir z.B. Schwerverletzte, Sterbende oder Tote finden oder auch einem Staffelmitglied oder Hund etwas zustößt.

 

Mit dem Förderverein Erweiterter Rettungsdienst in Grünstadt hatten wir hier einen sehr kompetenten Partner gefunden, der sich sofort zu einer Schulung bereit erklärte. Diese fand in den Räumen der Feuerwehr Hettenleidelheim statt.

Die Fachliche Leiterin und Psychologin Ingeborg Schaumann verdeutlichte, was auf uns zukommen könnte und welche individuellen Lösungsstrategien es geben kann. Mit verschiedenen Bildkarten wurden viele Denkanstöße geliefert.

 

Die Schulung kam super an und wir fühlen uns wieder ein Stück besser vorbereitet, um mit stressigen Situationen klar zu kommen - auch wenn wir natürlich hoffen, dass alle unserer Einsätze gut ausgehen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim FERD und vor allem bei Inge für die lehrreichen Stunden und bei der Feuerwehr Hettenleidelheim, dass wir ihr Feuerwehrhaus nutzen durften.

 

www.krisenintervention-gruenstadt.de

https://www.ff-hettenleidelheim.de

 


21.05.2022: Jahreshauptversammlung und Grillfest

 

Bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es eine Änderung im Vorstand: Laura Kramp unterstützt unsere Staffel nun als Schriftführer. 

Wir bedanken uns herzlich bei Christine Weilacher für ihre bisher geleistete Arbeit und begrüßen Laura im Vorstand.

 

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung ließen wir den Tag mit einem Grillfest gemütlich ausklingen.

 


15.05.2022: Infostand

 

Wir sind mit einem Infostand von 13 bis 18 Uhr vor Ort. 

Adolf-Kolping-Straße 126, 67433 Neustadt/Wstr. 

Wir freuen uns auf Euch!

 


15.04.2022: Spannendes Training im Natobunker St. Martin

 

Am Osterwochenende durften wir - quasi als Ostergeschenk - im Natobunker bei St. Martin trainieren.

 

Dieser Bunker wurde während des kalten Krieges erbaut und sollte als Fernmeldebunker dienen, wurde jedoch nie in Betrieb genommen.

Heute kann er in Führungen besichtigt werden und dient im Winter als Unterschlupf für Fledermäuse. Aus diesem Grund benutzten wir auch nur Teile des Bunkers für unser Training, denn der Umweltschutz hat auch bei uns höchste Priorität.

 

In 2 Gruppen trainierten wir das Arbeiten in der Dunkelheit und die Ausarbeitung von schwieriger Witterung.

Unsere Hunde - vom völligen Anfänger bis zum "alten Hasen" - machten es super und hatten genauso viel Spaß an diesem ungewöhnlichen Training.

 

Ganz herzlichen Dank für die Gelegenheit, einmal dort trainieren zu dürfen!

 


08-10.04.2022: Staffelwochenende in Mosbach

 

Lange war nicht klar, ob es wegen Corona überhaupt stattfinden kann, erst im März konnten wir die alle Anmeldungen bestätigen:

 

Unser erstes Staffelwochenende in Mosbach - ein Trainingslager quasi - konnte starten!

 

Nahezu unsere komplette aktive Trainingsgruppe hatte sich angemeldet; schon freitags reisten die ersten von uns an, um zu trainieren.

 

Bei durchaus wechselhaftem Aprilwetter waren wir manchmal dankbar, auch die Gebäude als Übungsgelände nutzen zu dürfen - trotzdem lag der Schwerpunkt auf dem Trümmertraining.

 

 

Wir konnten in aller Ruhe so manches ausprobieren, wofür an den sonstigen Trainingstagen doch nicht immer Zeit bleibt. An einigen Tagen wurden bis zu 7 kurze Trainingseinheiten durchgeführt. Gerade für unsere Junghunde war es sehr aufregend und vor allem lehrreich.

Gelernt haben wir alle viel und haben es auch genoßen, nach dem Training noch zusammen sitzen zu können.

 

Nach 3 Tagen waren alle müde und glücklich und wir sind uns einig:

Das schreit förmlich nach einer Wiederholung!

 

 


01.04.2022: Besuch bei der Luitpoldschule in Hettenleidelheim

 

Sechs unserer Staffelmitglieder nahmen sich den Freitag frei und besuchten die Grundschule in Hettenleidelheim, um die Kinder im Umgang mit Hunden zu schulen und zu erklären, was ein Rettungshund alles kann.

 

Dabei gab es einen kleinen Theorieteil, bevor unsere Hunde zeigten, was in ihnen steckt. Auch die Schmuserunde kam natürlich nicht zu kurz.

 

Wir waren richtig gerührt, als wir im Anschluss eine selbstgebastelte Dankeskarte der Kinder erhielten.

 

Danke für die Einladung! Es hat viel Spaß gemacht mit euch, wir kommen gerne wieder!

 


12.03.2022: Erfolgreiche Einsatzüberprüfung in Wörth

 

Über gute Nachrichten - gerade in diesen schwierigen Zeiten - berichten wir immer sehr gerne:

 

Mareike Giebel als Suchtrupphelfer und Holly mit Luisa Fischer als Hundeführerin haben erfolgreich die Einsatzüberprüfung absolviert.

 

Bei für die Jahreszeit doch recht warmen Temperaturen suchten sie ein fast 80.000 Quadratmeter großes, völlig unbekanntes Gebiet ab.

 

Alle Versteckpersonen wurden gefunden.

 

Am Ende waren alle müde, aber glücklich - und wir sind es auch, denn nun haben wir ein weiteres Mensch/Hund-Team und einen neuen Suchtrupphelfer in unserer Einsatzgruppe mit dabei.

 

Wir gratulieren und freuen uns sehr!

 


05.03.2022: Erfolgreiche Wiederholungsprüfungen

 

Bei unserer eigenen Prüfung traten 4 unserer Teams zur Wiederholungsprüfung in der Flächensuche in Carlsberg an.

 

Unter strengen Hygieneauflagen konnten wir die Prüfung durchführen und die Erfolgsquote unserer eigenen Teams betrug am Ende 100%:

 

Bestanden haben

- Barbara Jung mit Enya,

- Karlheinz Gutzler mit Schnecke,

- Luisa Fischer mit Holly,

- Ronny Feth mit Sally.

 

Euch allen herzlichen Glückwunsch, wir freuen uns sehr!

 

Auch die meisten externen Prüflinge aus anderen BRH-Staffeln waren erfolgreich - unsere Gratulation gilt auch euch!

 

Leistungsrichter war Volker Marx, der sehr fair und routiniert bewertete, die Prüfungsleitung hatte Claudia Kunz inne. Auch bei diesen beiden möchten wir uns herzlich bedanken, ebenso bei allen Helfern, die auslagen, das Turnierbüro betrieben, Essen vorbereiteten und einfach da waren - ohne euch alle ginge es nicht!

 


 

 

26.02.2022: Erfolgreiche Wiederholungsprüfung Fläche von Steffi Feth und Sally

 

 

Steffi und Sally haben bei unserer Nachbarstaffel Ludwigshafen-Mannheim erneut sehr erfolgreich die Wiederholungsprüfung in der Flächensuche absolviert:

Unter den Augen des Leistungsrichters Georg Runde konnten die beiden in Rekordzeit alle Helfer finden und korrekt anzeigen. 

 

Wir freuen uns sehr über die supertolle Leistung und bedanken uns herzlich bei LuMa für den Prüfungsplatz und bei Georg für das faire Bewerten!

 


22.01.2022: Gemeinsames Training mit der DLRG Landau

 

Unter strengen Corona-Auflagen haben wir erneut mit der DLRG Ortsgruppe Landau trainiert.

 

Dieses Mal besuchten uns die Kameraden der DLRG im Training und wir konnten zeigen, was ein Flächenhund alles können bzw. noch lernen muss.

 

Wir erklärten die verschiedenen Anzeigearten und wie man sie ausbildet, warum es wichtig ist, seinen Hund gut Schicken und Lenken zu können,  welche Rolle eine gute Einsatztaktik spielt, und vieles mehr.

 

Es war ein schönes gemeinsames Training, und wir hoffen, dass wir es bald wiederholen können! Wir freuen uns sehr darauf!

 


15-16.01.2022: Auftaktveranstaltung des Projektes zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) des Landes Baden-Württemberg

 

Der BRH bzw. seine Tochtergesellschaft TCRH bildet Kadaver-Suchteams im Auftrag des Ministeriums Ländlicher Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg aus und stellt diese Teams tierseuchenbekämpfenden Behörden für die Fallwildsuche zur Verfügung.

 

Weitere Informationen können auf der folgenden Seite abgerufen werden:

 

https://www.tcrh.de/angebote-trainings-seminare-ausbildung-uebungen-fortbildung-weiterbildung/orten-retten-und-bergen/kadaver-suche-afrikanische-schweinepest-asp/

 

Dort können sich auch interessierte Hundeführer, die nicht dem BRH angehörigen, über Ausbildungsmöglichkeiten ihres Hundes informieren.

Die Teams müssen nicht aus Baden-Württemberg stammen, auch Teams aus benachbarten Bundesländern sind herzlich willkommen.



Alarmierung

0157 84 55 94 94

Spendenkonto

Rettungshundestaffel Mittelpfalz e.V.

Kreissparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE90 5405 0220 0000 5801 18

BIC: MALADE51KLK