Zertifizierung der Zugführerinnen und Zugführer


Der Ausbildungsgang zum Zugführer beinhaltet den EA, GF und ZF-Lehrgang

 

Der EA1 und der EA2 steht allen Kräften mit der Befähigung zum Truppführer offen und befähigt nach erfolgreicher Prüfung

zur Funktion des Einsatzassistenten (EA).

 

Der GF1 und der GF2 darf erst nach Abschluss der Einsatzassistentenausbildung besucht werden und befähigt nach erfolgreicher Prüfung zur Funktion des Gruppenführers (GF).

 

Der ZF1 und der ZF2 darf erst nach nachgewiesener praktischer Erfahrung als GF besucht werden und befähigt nach Erlangung des Zertifikats zur Funktion des Zugführers (ZF).

 

Den Abschluss jeder dieser einzelnen Schulungen bildet die Prüfung, die sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil gliedert. Damit gehört der Bundesverband Rettungshunde zu den sehr wenigen Rettungshundeorganisationen, die ihre Einsatzkräfte in diesem Umfang ausbilden und prüfen.

Durch regelmäßige Einsatzübungen mit anderen Organisationen wird die Zusammenarbeit mit Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und anderen Hilfsorganisationen geschult.

 

Copyright © 2018 BRH Bundesverband Rettungshunde e.V.


Alarmierung

0157 84 55 94 94

Spendenkonto

Rettungshundestaffel Mittelpfalz e.V.

Kreissparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE90 5405 0220 0000 5801 18

BIC: MALADE51KLK